Ist die Kostenteilung über Wingly legal?

Ist die Kostenteilung über Wingly legal?

Ja. Die EU-Verordnung erlaubt mit Art. 6 Abs. 4a VO (EU) Nr. 965/ 2012 ganz klar die Aufteilung der Kosten unter sogenannten Flügen auf Kostenteilungsbasis.
Piloten dürfen Flüge online anbieten, diese bewerben, Gäste mit an Bord nehmen und mit ihnen gleichermaßen die Kosten aufteilen, solange die geteilten Flüge nicht die maximale Kapazität von bis zu 6 Passagieren an Bord, den Piloten eingeschlossen, überschreiten. Es ist zu beachten, dass Privatpiloten nicht dazu berechtigt sind kommerzielle Profite zu generieren. Es dürfen also nur die direkten Kosten unter den Passagieren und dem Piloten zu gleichen Teilen aufgeteilt werden. Das Stichwort lautet: Faire Kostenteilung!

Da der geteilte Flug ein privater bleibt, braucht der Pilot keine kommerzielle Fluglizenz, um Passagiere mitzunehmen.

Das LBA und BMVI hat dies zum Jahresbeginn 2016 erneut schriftlich bestätigt. Auch die EASA hat dies durch einen direkten Brief an Wingly bekräftigt. Zusätzlich zu der schriftlichen Bestätigung der europäischen Rechtslage hat Wingly in Zusammenarbeit mit EASA eine Sicherheitscharta erarbeitet. Diese etabliert und schützt gemeinsame Verhaltensrichtlinien, um das Vertrauen und die Sicherheit auf gemeinsamen Flügen in Kleinflugzeugen zu garantieren.

Was dich sonst noch interessieren könnte:
Welche Kosten darf ich teilen?
    • Popular Articles

    • Covid-19 Piloten: Aktuelle Informationen

      Stand 19/11/21 Liebe Piloten/innen, aufgrund der anhaltenden Pandemie möchten wir euch Informationen an die Hand geben für den Fliegeralltag. Bitte beachtet, dass die untenstehenden Informationen nur eine Empfehlung von uns sind und ihr euch stets ...
    • Wie funktionieren "Fluganfragen"?

      Du hast deinen Traumflug nicht in unserem Angebot gefunden? Kein Problem! Mit der neuen Funktion "Fluganfragen" hast du die Möglichkeit Piloten deinen Wunschflug vorzuschlagen. Befolge dazu einfach die folgenden Schritte. Klicke ...
    • Tipps zu deiner Buchung bei Wingly

      Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass die Piloten in ihrer Freizeit fliegen und deswegen selbst entscheiden können wann, wohin und wie lange sie fliegen möchten. Folglich kann leider kein Flug garantiert werden. Dennoch gibt es ein paar Tipps, ...
    • Covid-19 Piloten: Hygienemaßnahmen im Kleinflugzeug

      Viele unserer Piloten auf Wingly besitzen kein eigenes Flugzeug, sondern chartern dieses von Flugschulen/Flugvereinen, die Flugzeuge werden also von verschiedenen Personen genutzt. Das "gefährliche" dabei ist, dass das Virus nicht nur von Person zu ...
    • Wie kann ich Wingly kontaktieren?

      Wenn Sie Fragen zu Ihrer Buchungsanfrage oder Ihrem bevorstehenden Flug, zur Bezahlung oder zur Kommunikation mit Ihrem Piloten haben, können Sie uns kontaktieren. Wir antworten und helfen Ihnen gerne. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, uns zu ...
    • Related Articles

    • Ist die Nutzung kostenpflichtig?

      Nein, die Nutzung von Wingly ist für Piloten komplett kostenfrei. Du kannst also beliebig viele Flüge anbieten. Wingly nimmt eine Vermittlungsprovision von Seiten der Passagiere, die auf die anteiligen Kosten aufgeschlagen wird. Du als Pilot erhältst ...
    • Was ist Wingly?

      Wingly ist die größte Mitflugzentrale Europas! Wir verbinden dich mit flugbegeisterten Passagieren, damit du mit ihnen nicht nur die Begeisterung für das Fliegen, sondern auch die Kosten des Fluges teilen kannst. Auf Wingly kannst du deine geplanten ...
    • Was passiert, wenn die Flugzeit kürzer ist als vereinbart?

      Natürlich kann es passieren, dass man 5' kürzer in der Luft ist, weil man beispielsweise mehr Puffer für die Kontrollzone, Windkomponente etc. eingeplant hat, wenn du mehrere Flüge machst, dann gleicht sich diese Zeit über lange Sicht aus. ...
    • Was passiert, wenn die Flugzeit länger ist als angegeben?

      Die Berechnung der anteiligen Flugkosten bzw. der für den Passagier sichtbare Preis, basiert auf der geplanten Flugdauer. Der Preis, den der Passagier bezahlt, kann im Nachhinein leider nicht mehr verändert werden, denn der Passagier bezahlt bereits ...
    • Ist es erlaubt einen Passagier privat auf einen Wingly Flug mitzunehmen?

      Du hast die Möglichkeit privat einen Passagier auf deinen Wingly Flug mitzunehmen. Beachte bitte nur, dass sich jeder an den Kosten beteiligen muss, um sich weiter im legalen Bereich zu bewegen. Es gibt in der Kostenmaske einen Menüpunkt, um dies ...