Welche Kosten darf ich teilen?

Welche Kosten darf ich teilen?

Laut EU-Verordnung dürfen nur die Kosten geteilt werden, die dem Flug direkt zurechenbar sind.
Für gemietete Flugzeuge sind die erlaubten, teilbaren Kosten demnach: Nasscharter (Charter + Treibstoff), sowie Lande- und Flughafengebühren.

Piloten, die eigene Flugzeuge besitzen und fliegen, dürfen lediglich die Treibstoffkosten und Flughafengebühren aufteilen, welche für den angegebenen Flug anfallen.

Achtung: Haltungskosten wie Versicherung oder Wartung zählen NICHT zu den direkten Kosten.

Was dich auch noch interessieren könnte:
Ist die Kostenteilung über Wingly legal?
    • Popular Articles

    • Covid-19 Piloten: Aktuelle Informationen

      Stand 26/05/21 Unser Büro in Paris ist teilweise wieder geöffnet. Die meisten Mitarbeiter sind jedoch weiterhin aus dem Home-Office im Einsatz. Für euch bedeutet das nach wie vor keinerlei Änderungen und wir sind stets unter kontrollturm@wingly.io zu ...
    • Währungswechsel - CHF

      Es ist nun möglich Kosten für eure Flugzeuge und ebenso die Preise für eure Flüge auf Schweizer Franken umzustellen. Zu beachten ist, dass die Preise für eure Flüge nicht automatisch in CHF umgerechnet werden. Bitte beachtet dies bei der Umstellung ...
    • Was passiert, wenn die Flugzeit kürzer ist als vereinbart?

      Natürlich kann es passieren, dass man 5' kürzer in der Luft ist, weil man beispielsweise mehr Puffer für die Kontrollzone, Windkomponente etc. eingeplant hat, wenn du mehrere Flüge machst, dann gleicht sich diese Zeit über lange Sicht aus. ...
    • Welche Kosten darf ich teilen?

      Laut EU-Verordnung dürfen nur die Kosten geteilt werden, die dem Flug direkt zurechenbar sind. Für gemietete Flugzeuge sind die erlaubten, teilbaren Kosten demnach: Nasscharter (Charter + Treibstoff), sowie Lande- und Flughafengebühren. Piloten, die ...
    • Meine Geschenkkarte funktioniert nicht, können Sie helfen?

      Wenn der Code auf Ihrer Geschenkkarte von unserem System nicht berücksichtigt zu werden scheint, ist es möglich, dass Ihre Geschenkkarte abgelaufen ist. Im Falle einer Geschenkkarte, die direkt auf unserer Website gekauft wurde und deren Ablaufdatum ...
    • Related Articles

    • Ist die Nutzung kostenpflichtig?

      Nein, die Nutzung von Wingly ist für Piloten komplett kostenfrei. Du kannst also beliebig viele Flüge anbieten. Wingly nimmt eine Vermittlungsprovision von Seiten der Passagiere, die auf die anteiligen Kosten aufgeschlagen wird. Du als Pilot erhältst ...
    • Ist die Kostenteilung über Wingly legal?

      Ja. Die EU-Verordnung erlaubt mit Art. 6 Abs. 4a VO (EU) Nr. 965/ 2012 ganz klar die Aufteilung der Kosten unter sogenannten Flügen auf Kostenteilungsbasis. Piloten dürfen Flüge online anbieten, diese bewerben, Gäste mit an Bord nehmen und mit ihnen ...
    • Welche Kosten bringe ich beim Anlegen des Flugzeuges ein?

      Wenn du deine Maschine(n) anlegst, geht es zunächst erstmal um die Nasscharter, also Charterpreis pro Stunde + Treibstoff pro Stunde. Alle anderen Kosten wie z.B. Landegebühren trägst du später beim Erstellen des Fluges ein. Veröffentlicht am: 13 / ...
    • Welche Flüge kann ich inserieren?

      Auf Wingly kannst du Rund-, Aus- und Streckenflüge teilen. Zu den beliebtesten Flügen gehören lokale Rundflüge sowie Tages- oder Wochenendausflüge. Achtung: Ausgeschlossen sind Flüge in Ultraleicht- und Segelflugzeugen sowie Flugzeugen, die unter die ...
    • Mit welchen Lizenzen und Medicals darf ich bei Wingly fliegen?

      Folgende Lizenzen werden auf Wingly akzeptiert: PPL (A), PPL (H), ATPL, CPL, sowie LAPL. Leider kann man sich bei uns nicht mit Segelfluglizenz oder Ultraleichtlizenz verifizieren, selbst wenn man eine gültige TMG Eintragung hat. Wir erlauben weder ...